Kartoffel

Immer wieder sind Lebensmittel mit besonderen Eigenschaften im Supermarkt zu finden, die eine besondere Rolle für eine bestimmte Ernährungsform und/oder unsere Gesundheit spielen sollen. So bietet jetzt auch Kaufland eine Kartoffel mit weniger Kohlenhydraten an. Wir fragten nach, ob in Bezugnahme auf die aktuellen Forschungen im Bereich Epigenetik in den letzten 10 Jahren der gesundheitliche Schaden der Kunden für den Supermarkt egal seien. Die Antwort zeigte uns, dass man die Fragestellung wohl gar nicht verstanden hat.

Foto: Kaufland

Weizen ist ein gutes Beispiel. Ursprünglich war das Getreide ungefähr mannshoch. Doch dies führte dazu, dass dieser bei starkem Regen oder Sturm umknickte. So wurde der Weizen entsprechend gezüchtet, dass er heute nur noch knapp hüfthoch ist und vollere Ähren hat. Dies führt unter anderem bei vielen Menschen zu einer Glutenunverträglichkeit oder andere Erkrankungen.

Wie Forscher in den letzten zehn Jahren herausgefunden haben, schaden unserem Körper nicht nur chemische Zusatzstoffe, sondern unser Organismus benötigt die Lebensmittel auch so, wie die Natur sie für uns vorgesehen hat. So ist in den Genen der Code für uns hinterlegt, doch dieser muss gelesen werden. Damit beschäftigt sich die Epigenetik, die erst vor kurzen entdeckt wurde. Hierfür ist es erforderlich, dass wir Nahrungsmittel in ihrer naturbelassenen Form konsumieren. Dass wir das nicht taten und stattdessen viele chemische Zusätze in den Fertigprodukten konsumierten führte in den letzten 60 bis 70 Jahren zu zahlreichen Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes, Adipositas, Alzheimer, etc.

Während aufgeklärte Mediziner und engagierte Journalisten nun darum bemüht sind, die Menschen wieder zu gesunder Ernährung zurückzuführen, generierten Europlant und Kaufland eine Kartoffel, die weniger Kohlenhydrate enthält und wirbt damit, dass diese sich für LowCarb-Ernährung eigne. Wir haben der Pressestelle des Kaufhauses die wissenschaftliche Datenlage kurz geschildert und forderten eine Stellungnahme. Die Antwort lautete: „Für Verbraucher, die sich low carb ernähren möchten, stellt die Kartoffel „Linella“ eine gute Alternative dar. Für sie wurden verschiedene Sorten so weiterentwickelt, dass der Kohlenhydratanteil um knapp ein Drittel reduziert werden konnte. Selbstverständlich werden alle Sorten klassisch gezüchtet – also aus gentechnisch nicht veränderten Kreuzungspartnern und unter Verwendung konventioneller Methoden.“

Leider wird dort an keiner Stelle auf unseren Fragekomplex eingegangen. Kaufland wird diese Kartoffel vertreiben. Welchen Schaden diese verursachen wird, lässt sich bei einzelnen Lebensmitteln nicht sagen, auf Grundlage des aktuellen Forschungsstandes in der Epigenetik wissen wir nur, dass es Schaden anrichtet. Und so trägt ganz sicher auch die neue Kaufland-Kartoffel dazu bei. Was wir als Verbraucher tun können, ist dieses „Produkt“ nicht zu kaufen und andere Kunden aufzuklären.

Newsletteranmeldung

Werbung

StromgeneratorEcoFlow DELTA Max Powerstation 2016 Wh mit Solarpanel 400 W

3.199,00 €

Die EcoFlow DELTA Max Powerstation mit Solarpanel setzt neue Maßstäbe bei batteriegespeisten Stromgeneratoren

An diese Powerstation kann eine Vielzahl von Geräten angeschlossen werden, welche überall und stundenlang mit Strom versorgt werden. Dank enormer Akkukapazitäten können Sie sich mit diesem Kraftpaket auf stundenlange Energieversorgung verlassen – egal, ob Fernseher, Kühlschrank oder Heimwerkergeräte.

Dank patentierter EcoFlow X-Stream-Technologie ist die EcoFlow DELTA Max Powerstation in nur 1,6 Stunden an der Steckdose vollständig aufgeladen. Eine Ladung auf 80 Prozent erfolgt bereits in rund einer Stunde.

Integrierte Wechselrichter erzeugen reine Sinuswellen, sodass mit der EcoFlow DELTA Max Powerstation auch empfindliche Geräte sowie nahezu alle Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge betrieben werden können.

Dank einer Vielzahl von Anschlüssen können Sie mit der EcoFlow DELTA Max Powerstation über zehn Geräte gleichzeitig laden, sodass Sie sich auch unterwegs ganz wie zu Hause fühlen.

Das mitgelieferte EcoFlow-Solarpanel ist darauf ausgelegt, in Kombination mit der jeweiligen EcoFlow Powerstation jederzeit maximale Leistung zu erzeugen. Das kompakte Solarpanel ist trag- und faltbar. Ob Camping oder Outdoor-Aktivitäten: Klappen Sie das Solarmodul einfach auf und speichern Sie schon in wenigen Sekunden Solarenergie in der Powerstation. Der intelligente Algorithmus des EcoFlow MPPT-Ladereglers sorgt dabei für eine bestmögliche Effizienz auch unter widrigen Wetterverhältnissen.

Die mitgelieferte Tasche bietet optimalen Schutz für das Solarmodul während des Transports und kann mit der integrierten Stütze auch zur Aufstellung des Solarpanels genutzt werden. Dieses System lässt eine individuelle Ausrichtung des Solarmoduls in jede beliebige Richtung und in jedem Winkel zu.

Dadurch ist dieses Set auch hervorragend als Vorsorge für einen Blackout geeignet. Besonders hervorzuheben sind dabei der fast geräuschlose Betrieb und die Möglichkeit der Verwendung in Innenräumen.

Technische Daten:
Powerstation:

Gewicht: 22 kg
Maße (B × H × T): 49,7 × 24,2 × 30,5 cm
Kapazität: 2016 Wh
Akkutyp: NCM-Lithium-Ionen
AC-Ausgänge: 4, 2400 W (Spitze 4600 W)
Anschlüsse gesamt: 13
Aufladen an Wandsteckdose: max. 2000 W
Ladedauer an Wandsteckdose: 1,6 Stunden
APP: Ja
Solarpanel:
Gewicht: 16 kg
Maße (B × H × T): 105,8 × 236,5 × 2,5 cm (entfaltet)
Maße (B × H × T): 105,8 × 62,0 × 2,5 cm (gefaltet)

Lieferumfang: Powerstation, Solarpanel, Verbindungskabel, Schutztaschen, deutsche Bedienungsanleitungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert