BioNTech Impfstoff

Sämtliche Corona-Impfstoffe haben in der EU bislang nur eine bedingte Zulassung. Nun hat das Pharma-Unternehmen Biontech vor der US-Börsenaufsicht SEC zugegeben, dass die Wirksamkeit seines Corona-Impfstoffes eventuell nicht für eine unbefristete Genehmigung ausreiche: „Wir könnten nicht in der Lage sein, eine ausreichende Wirksamkeit oder Sicherheit unseres COVID-19-Impfstoffs […] nachzuweisen, um eine dauerhafte behördliche Zulassung in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, der Europäischen Union oder anderen Ländern zu erlangen, in denen der Impfstoff für den Notfalleinsatz zugelassen oder eine bedingte Marktzulassung erteilt wurde.“

Außerdem wies der Konzern auf mögliche schwere Nebenwirkungen hin. Zudem sei die Dauerhaftigkeit der Immunreaktion nicht nachgewiesen. Und es könnten in Zukunft auch neue „Sicherheitsprobleme“ auftreten.

Pausenlos verbreiten die Impfprediger, Verschwörungsideologen, Impfzwang-Befürworter und politischen Lobbyisten der Pharma-Industrie ihre Propaganda bezüglich der wunderbaren Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe. Und nun teilt der Biontech-Konzern selbst kleinlaut mit, dass seine Vakzine womöglich nie die Voraussetzungen für eine unbefristete Zulassung erfüllen könnten. Eine hinreichende Wirkung sei nicht nachweisbar, die Risiken seien zu hoch, die Nebenwirkungen zu schwerwiegend.

Diese skandalöse Einschätzung deckt sich mit den Ergebnissen einer neuen brisanten Studie unter der Leitung von Prof. Dr. Christine Stabell Benn von der Universität Odense in Dänemark. Aus dieser geht hervor, dass die mRNA-Impfstoffe zu keiner signifikanten Senkung des Sterbegeschehens führen. Eine eventuell geringfügige Senkung der Sterblichkeit werde durch die Zunahme kardiovaskulärer Todesfälle neutralisiert.

Nach diesen neuesten Befunden ist es nicht mehr zu verantworten, die risikoreichen Impfstoffe wahllos zu verabreichen oder die Bevölkerung gar zur Impfung zu zwingen!

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Dietz teilt dazu mit:

„Die Tatsache, dass BioNTech im Statement für die SEC sogar auf Nebenwirkungen hinweist und von schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen nach der Impfung spricht, zeigt deutlicher denn je die Unrechtmäßigkeit und Fahrlässigkeit einer Impfpflicht.

Wir haben von Anfang an von einem weltweiten Feldversuch gesprochen, was nun offiziell bestätigt wird. Nachdem mehrere Millionen Menschen durch mediale Propaganda, Angstszenarien und politische Verordnungen zum Impfen genötigt wurden, ist es unerhört, angesichts der teils schweren Nebenwirkungen von ‚Sicherheitsproblemen‘ zu sprechen. Die Werbekampagne muss sofort gestoppt werden und eine qualifizierte Aufklärung zu den Risiken erfolgen. Weiterhin muss die Bundesregierung schnellstens handeln und als einzig logische Konsequenz die einrichtungsbezogene Impfpflicht umgehend abschaffen. Wir haben dazu den Antrag ‚Einrichtungsbezogene Impfpflicht gegen COVID-19 aufheben‘ eingereicht, der am Donnerstag im Bundestag behandelt wird. Die einrichtungsbezogene Impfpflicht muss mit sofortiger Wirkung aufgehoben werden.“

Newsletteranmeldung


Cannasan GOLD von Waldkraft

Cannabis als ganze Pflanze wird schon seit langer Zeit verwendet: Bereits vor 2.500 Jahren wurde es in China geraucht. Das besagt eine Studie, die im Fachblatt Science Advances veröffentlicht wurden. Seit dieser Zeit wissen Menschen um die Heilkräfte dieser außergewöhnlichen Pflanze. Cannabis enthält THC, einen Stoff, der süchtig machen kann, kaum jedoch bekannt ist das CBD, welches ebenfalls in der Cannabis-Pflanze enthalten ist.

Auch das goldene Cannasan bekommt ihr in gewohnter Waldkraft-Qualität:

🌿 aufwändig entwachst
🌿frei von GMO (gentechnisch modifizierte Organismen)
🌿frei von schädlichen Rückstände (Schwermetalle, Pestizide, etc.)
🌿Labor-geprüft
🌿100% EU-zertifizierter Hanf

👉Weitere Goldene Produkte von Waldkraft

Mit dem Gutscheincode: Raven bekommen alle Neukunden 10% auf die Bestellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.