Corona

Laut Ministerpräsident Markus Söder ist die Lage an den bayerischen Kliniken derzeit das wichtigste Kriterium für die Corona-Maßnahmen. Schließlich soll eine Überlastung der Krankenhäuser verhindert werden. Tatsächlich sind die meisten angeblichen „Corona-Patienten“ aber gar nicht wegen Covid-19 in Behandlung. In Bremen war in der vorigen Woche nur in 40 Prozent der Fälle Covid der Einweisungsgrund, wie die „Bild“-Zeitung berichtete. In Rheinland-Pfalz waren es 44 Prozent. Und im Saarland war nur jeder vierte offiziell als „Corona-Patient“ gemeldete Kranke tatsächlich wegen Corona im Krankenhaus.

So stellte sich nach und nach in den letzten Wochen immer weiter heraus, dass die Corona-Protestler Recht hatten und die Inzidenzzahlen in den Bundesländern manipuliert waren. Man hatte bei den vorgeblichen Infektionszahlen der Ungeimpften einfach zahlreiche Personen mit unbekanntem Impfstatus hinzugezählt. Und nun wird bekannt, dass auch die Hospitalisierungszahlen irreführend sind. Nur ein kleiner Teil der angeblichen Corona-Patienten liegt tatsächlich wegen Corona im Krankenhaus. Wenn überhaupt, ist Covid-19 nur eine Nebendiagnose. Die Mehrzahl der Covidpatienten sind wegen anderer Krankheiten im Krankenhaus, dies berichtete auch jüngst der BR.

Doch die Gesundheitsminister der Länder, einschließlich des Bundesgesundheitsministers und Verschwörungsideologen – der schon die Cholesterienlüge vor weniger als zehn Jahren noch massiv vorantrieb – Karl Lauterbach machen keine Anstalten, an der Manipulation etwas zu ändern, bzw. sie einzustellen. Man versucht immer noch, die Menschen zu täuschen. So etwa Bayerns Gesundheitsminister Holetschek, der fälschlich von einem Problem der Meldefrage sprach. Und Pharmalobbyist Lauterbach sagte sogar, dass es keine Rolle spiele, ob ein Mensch mit oder wegen Corona im Krankenhaus sei, krank sei er ja sowieso. Doch das ist falsch. Wenn jemand einen gebrochenen Arm hat und ohne Symptome positiv auf Covid-19 getestet wird, ist er nicht krank, sondern hat lediglich einen gebrochenen Arm. Dass jeder 5. Test falschpositiv ist, ist noch einmal eine andere Sache.

Diese Pandemie ist von vorne bis hinten erfunden und nicht existent. Mit den falschen Zahlen werden Maßnahmen begründete, die die Menschen mürbe machen und in die Impfung treiben sollen. Es dient einzig und allein dem Verkauf von nicht benötigtem Impfstoff.

Newsletteranmeldung

Werbung

StromgeneratorEcoFlow DELTA Max Powerstation 2016 Wh mit Solarpanel 400 W

3.199,00 €

Die EcoFlow DELTA Max Powerstation mit Solarpanel setzt neue Maßstäbe bei batteriegespeisten Stromgeneratoren

An diese Powerstation kann eine Vielzahl von Geräten angeschlossen werden, welche überall und stundenlang mit Strom versorgt werden. Dank enormer Akkukapazitäten können Sie sich mit diesem Kraftpaket auf stundenlange Energieversorgung verlassen – egal, ob Fernseher, Kühlschrank oder Heimwerkergeräte.

Dank patentierter EcoFlow X-Stream-Technologie ist die EcoFlow DELTA Max Powerstation in nur 1,6 Stunden an der Steckdose vollständig aufgeladen. Eine Ladung auf 80 Prozent erfolgt bereits in rund einer Stunde.

Integrierte Wechselrichter erzeugen reine Sinuswellen, sodass mit der EcoFlow DELTA Max Powerstation auch empfindliche Geräte sowie nahezu alle Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge betrieben werden können.

Dank einer Vielzahl von Anschlüssen können Sie mit der EcoFlow DELTA Max Powerstation über zehn Geräte gleichzeitig laden, sodass Sie sich auch unterwegs ganz wie zu Hause fühlen.

Das mitgelieferte EcoFlow-Solarpanel ist darauf ausgelegt, in Kombination mit der jeweiligen EcoFlow Powerstation jederzeit maximale Leistung zu erzeugen. Das kompakte Solarpanel ist trag- und faltbar. Ob Camping oder Outdoor-Aktivitäten: Klappen Sie das Solarmodul einfach auf und speichern Sie schon in wenigen Sekunden Solarenergie in der Powerstation. Der intelligente Algorithmus des EcoFlow MPPT-Ladereglers sorgt dabei für eine bestmögliche Effizienz auch unter widrigen Wetterverhältnissen.

Die mitgelieferte Tasche bietet optimalen Schutz für das Solarmodul während des Transports und kann mit der integrierten Stütze auch zur Aufstellung des Solarpanels genutzt werden. Dieses System lässt eine individuelle Ausrichtung des Solarmoduls in jede beliebige Richtung und in jedem Winkel zu.

Dadurch ist dieses Set auch hervorragend als Vorsorge für einen Blackout geeignet. Besonders hervorzuheben sind dabei der fast geräuschlose Betrieb und die Möglichkeit der Verwendung in Innenräumen.

Technische Daten:
Powerstation:

Gewicht: 22 kg
Maße (B × H × T): 49,7 × 24,2 × 30,5 cm
Kapazität: 2016 Wh
Akkutyp: NCM-Lithium-Ionen
AC-Ausgänge: 4, 2400 W (Spitze 4600 W)
Anschlüsse gesamt: 13
Aufladen an Wandsteckdose: max. 2000 W
Ladedauer an Wandsteckdose: 1,6 Stunden
APP: Ja
Solarpanel:
Gewicht: 16 kg
Maße (B × H × T): 105,8 × 236,5 × 2,5 cm (entfaltet)
Maße (B × H × T): 105,8 × 62,0 × 2,5 cm (gefaltet)

Lieferumfang: Powerstation, Solarpanel, Verbindungskabel, Schutztaschen, deutsche Bedienungsanleitungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.