StatistikStatistik

Nachrichtenportale werben – da diese Geld durch Anzeigen verdienen – mit ihren Besucherzahlen. Einige Seiten verschweigen dabei ihre Zahlen, andere übertreiben stark. Durch eine Analyse von der Wissenschaftssuchmaschine WolframAlpha oder dem israelischen Analysetool SimilarWeb ist es möglich, durch Auswertung unterschiedlicher Faktoren und Quellen einen ungefähren Eindruck von der Frequentierung der Webseiten zu erhalten.

Stefan Raven News hat sich selbst und fünf weitere freie Medien mit 9 Mainstreammedien verglichen und geschaut, wer wie viele Aufrufe wirklich hat.

Mainstream-MedienAufrufe im April 2021Freie MedienAufrufe im April 2020
Tagesschau.de72,61 MillionenStefan Raven News5,01 Millionen
Saechsische.de6,04 MillionenReitschuster.de4,92 Millionen
Mannheim24.de1,52 MillionenTichys Einblick4,44 Millionen
BILD.de200,08 MillionenKenFM.de1,72 Millionen
Focus78,68 MillionenAuchGut.com4,24 Millionen
Stern21,44 MillionenCompact Online670.360
Spiegel111,11 Millionen
Welt.de68,63 Millionen
ntv.de339,99 Millionen
Laut ausgewerteter Daten von SimilarWeb am 2. Juni 2021.

Interessant ist hier Platz 1 der Mainstream-Medien. Es ist vorstellbar, dass dies mit dem auf der Homepage befindlichen Livestream zu tun hat und viele Menschen im Büro diesen nebenbei laufen haben. Anhand der Beispiele der Sächsischen Zeitung und des Onlinebloggs Mannheim24 sieht man die geringe Reichweite lokaler Onlinemagazine. Gut frequentierte Telegram-Kanäle laufen diesen den Rang ab. Der Kanal von Oliver Janich hat 162.481 Benutzer. Man geht in der Regel davon aus (unterster Wert), dass mindestens 30 % der Abonnenten täglich mindestens einmal den Kanal aufrufen. Das ergibt monatliche Besucher von 1,46 Millionen, wahrscheinlich liegt der Wert aber wesentlich höher.

Boris Reitschuster wirbt auf seiner Seite mit 18,5 Millionen Aufrufen im April 2021. Dies ist sicherlich der exakte Wert, den Herr Reitschuster aus seiner Statistik abgelesen hat. Doch kann ein Webseitenbesucher bei einem einzelnen Seitenbesuch mehrere Aufrufe machen. Die Besucherzahl von Herrn Reitschuster beläuft sich laut Schätzung aus obigen Quellen auf 4,92 Millionen. Überraschend ist die geringe Frequentierung des Compact-Magazins. Da dieses aber in großer Auflage als Printmagazin erscheint und dies deren Hauptgeschäftsfeld ist, liegt die Fixierung der Leser eher darauf als auf das Webangebot.

Zu den freien Medien muss man noch erwähnen, dass diese von den Suchmaschinen, insbesondere von Google benachteiligt werden. Teilweise erfolgt auch keine Aufnahme in den Bereich „News“. Die Ergebnisse werden bewusst hinter denen der Mainstream-Medien platziert. Hinzu kommt Zensur in sozialen Medien. Wenn man hiervon absieht und es ein fairer Wettbewerb herrschen würde, wären einige, darunter auch Stefan Raven News, schon soweit, dass sie den Mainstream-Medien den Rang abgelaufen hätten. Bei der Betrachtung der Entwicklung in den letzten fünf Jahren ist aber absehbar, dass dies in nächster Zeit geschehen wird.

Newsletteranmeldung

Werbung

Artikel-Ende


Auf deine Mithilfe kommt es an!

Obwohl nur ein einziger Journalist mit der gelegentlichen Unterstützung zahlreicher ebenfalls freiberuflicher Kollegen und Ehrenamtler hat Stefan Raven News seit 2020 immer wieder Dinge aufgedeckt, die andere Medien erst später berichteten. Leider sehen es diese Medien nicht als angebracht an, den Erstberichterstatter (uns/mich) zu nennen, wie es im Journalismus Gang und Gebe ist. Einige haben uns sogar schon gelegentlich die Stories im wahrsten Sinne des Wortes geklaut. Das ist kein netter Umgang zwischen Kollegen.

Auf der anderen Seite werde ich auch immer wieder von politischen Extremisten angezeigt. Die Vorwürfe nennt man mir noch nicht einmal. Die Anzeigen stellen sich nach zwei Monaten von alleine ein. Es scheint hier vermutlich darum zu gehen, unliebsame Berichterstatter wegen ihrer hohen Trefferquote an Aufdeckungen einzuschüchtern. Funktioniert leider nicht, da weder ich, noch meine Kollegen uns jemals etwas zu schulden kommen lassen. Um ehrlich zu sein, motiviert uns dieses sogar noch, noch weiter zu bohren, noch mehr nachzuhaken und erst Recht über bestimmte Themen zu schreiben.

Diese Arbeit ist nur mit deiner Unterstützung möglich!

Helfe mit und stärke kritischen, unabhängigen Journalismus, der keine Rundfunkbeiträge oder Steuergelder bekommt, und keinen Milliardär als Finanzier hat. Als Journalist bin ich nur der Wahrheit und der Wissenschaft verpflichtet. Doch daher bin ich auch auf die freiwillige Unterstützung meiner Leser angewiesen.

Herzlichen Dank im voraus!

Per PayPal. 

Alternativ via Banküberweisung, IBAN: BE02 9741 0271 6040 BIC: PESOBEB1 (Kontoinhaber: Stefan Michels)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert