Herz

Die US-amerikanische Arzneimittelbehörde (FDA) hat bereits im Juni Bedenken bzgl. einer hohen Myokarditis- und Perikarditisgefahr in Zusammenhang mit dem „Impfstoff“ NVX-CoV2373 (NUVAXOVID) gehäußert. Eine mögliche Schadwirkung soll als Hinweis in der Packungsbeilage aufgenommen werden. Nun sind auch in Europa entsprechende Fälle bekannt.

In Zusammenhang mit etwa 210.000 verimpften Dosierungen sind fünf entsprechende Berichte bekannt geworden. Nähere Einzelheiten bleiben bisher aus. 1 International wurden laut US-amerikanischer Impfkommission ACIP, die am 5. August 2022 eine vorläufige Empfehlung für die Vakzine publiziert hat, in der Postmarketingüberwachung nach Verimpfung von rund 744.000 Dosierungen NVX-CoV2373 36 entsprechende Ereignisse (1 : 21.000) erfasst: 29 Fälle einer Perikarditis, darunter 5 mit Perikarditis nach mRNA-Impfstoff in der Vorgeschichte, viermal Myokarditis, zweimal Myoperikarditis sowie eine nicht näher spezifizierte Karditis. 20 Männer und 15 Frauen sind betroffen, das mediane Alter ist 34 Jahre.2 Verdacht auf Perikarditis (n = 12) wird auch in Australien unter NVX-CoV2373 häufiger gemeldet als Verdacht auf Myokarditis (n = 3), bei etwa 160.000 verimpften Dosierungen.3 

In Frankreich ist bis Mitte Juli bei mehr als 28.200 verimpften Dosierungen zweimal Perikarditis berichtet worden,4 in Deutschland bis Ende Mai bei etwa 121.000 Dosierungen dreimal Perikarditis und einmal Myokarditis in zeitlichem Zusammenhang mit der Impfung.5 Detaillierte Analysen zur genauen Häufigkeit, zur Häufigkeit schwerer Verläufe, zu den Risikogruppen u.a. stehen aus. Wir ziehen beim derzeitigen Kenntnisstand die mRNA-Impfstoffe vor, bei jungen Menschen speziell den von BioNTech

Quellen:

1EMA: COVID-19 vaccines safety update, 3. Aug. 2022; https://a-turl.de/a6xk
2TWENTYMAN, E. et al.: MMWR 2022; 71: 988-92
3Therapeutic Goods Administration: COVID-19 vaccine safety report – 30-06-22, 30. Juni 2022; https://a-turl.de/pqzc
4ansm: Point de situation sur la surveillance des vaccins contre le Covid-19 – Période du 17/06/2022 au 21/07/2022; https://a-turl.de/i65c

Newsletteranmeldung

Werbung

Petroleumheizung

119,00 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Petroleumheizung – auch als mobile Kochgelegenheit geeignet!
Unabhängig, sparsam, umweltfreundlich und leistungsstark

Ein warmer Ort gehört zu den wichtigsten, grundlegenden menschlichen Bedürfnissen. Im Krisenfall ist mit Ausfällen der Energie-, Gas- und Stromversorgung zu rechnen. Sobald der Strom ausfällt, bleiben die Heizungen kalt, weil die Steuerungen, Ölpumpen, Brenner usw. Strom benötigen. Diese Petroleumheizung ist hierfür eine gute Alternative, sie bietet folgende Vorteile:

  • Einfachste Bedienung (Petroleum einfüllen, den Docht durch Drehregler nach oben schieben und einfach mit einem Streichholz oder Feuerzeug anzünden)
  • Innerhalb weniger Minuten füllt sich der ganze Raum mit einer gemütlichen Wärme
  • Es sind weder Installation, Kaminanschluss noch Abzug erforderlich
  • Sie können die Heizung überall sofort einsetzen, wo Sie die Wärme benötigen
  • Sie können die Heizung auch als mobile Kochgelegenheit verwenden. Einfach die obere Abdeckplatte abnehmen und einen Topf oder Wasserkessel aufsetzen
  • Eine Flammlöschautomatik sorgt für extra Sicherheit! Sie schaltet die Heizung automatisch ab, falls einmal jemand dagegenstoßen und die Heizung umkippen sollte
  • Erreicht fast 100 Prozent Heizeffizienz, d.h. nahezu der gesamte Brennstoff wird in Wärmeenergie umgewandelt – das ist sparsam und umweltfreundlich zugleich

Mit beeindruckenden 2600 Watt Heizleistung können Sie im Notfall Räume bis ca. 30 m³ heizen.
Die Haltbarkeit/Brenndauer des Dochtes beträgt ca. 1200 Stunden.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Ein Gedanke zu „Herzmuskelentzündungen auch unter proteinbasierten „Impfstoff“ NUVAXOVID“
  1. Das Vertrauen ist für immer zerstört. Ich werde mich nie wieder impfen lassen, gegen gar nichts, und bin bereit, das Risiko, falls es überhaupt eins ist, im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte einzugehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert