Karl Lauterbach

Das Bundesgesundheitsministerium sorgt mit einem Tweet für Aufregung. In dem Twitter-Beitrag heißt es: „Eine von 5000 Personen ist von einer schweren Nebenwirkung nach einer COVID19-Impfung betroffen.“ Die Zahl ist falsch. Im Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) heißt es: „Die Melderate betrug für alle Impfstoffe zusammen 1,7 Meldungen pro 1000 Impfdosen, für schwerwiegende Reaktionen 0,2 Meldungen pro 1000 Impfdosen.“ Die PEI-Angaben beziehen sich demnach auf einzelne Impfdosen, nicht auf geimpfte Personen.

Immer wieder und immer dreister kommt es zu Lügen bzgl. der Corona-P(l)andemie durch das Bundesgesundheitsministerium oder gar dem „Minister“ selbst. Ein Rücktritt ist mehr als überfällig. Herr Lauterbach ist nicht nur unqualifiziert, sondern täuscht bewusst auch den Wähler – er lügt öffentlich im Thema Gesundheit.

Wenn es bei 1.000 verabreichten Impfdosen zu 1,7 gemeldeten (Dunkelziffer wohl höher, die Meisten haben ja still und schweigend gelitten) Nebenwirkungen dann sind das bei durchschnittlich drei Impfungen pro Person 15.000 Dosen 25,5 gemeldete Nebenwirkungen pro Person. Schwere Nebenwirkungen sind bei 15.000 Impfdosen für 5.000 Personen somit bei 3 von 5.000. Das hört sich nicht viel an, doch sprechen wir hier über Herzmuskelentzündungen und Ähnliches. Und für eine Impfung ist auch dieser Wert hoch. Doch die Bundesrepublik, die sich im Blindflug die experimentelle Impfung aus Angst verabreichen ließ oder es auch für die Wiedererlangung von Privilegien tat, die sie dann doch nicht erhielten, ist gerade erst am Beginn, dieses unsägliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit aufzuklären.

Newsletteranmeldung

Werbung

Cannasan GOLD von Waldkraft

Cannabis als ganze Pflanze wird schon seit langer Zeit verwendet: Bereits vor 2.500 Jahren wurde es in China geraucht. Das besagt eine Studie, die im Fachblatt Science Advances veröffentlicht wurden. Seit dieser Zeit wissen Menschen um die Heilkräfte dieser außergewöhnlichen Pflanze. Cannabis enthält THC, einen Stoff, der süchtig machen kann, kaum jedoch bekannt ist das CBD, welches ebenfalls in der Cannabis-Pflanze enthalten ist.

Auch das goldene Cannasan bekommt ihr in gewohnter Waldkraft-Qualität:

🌿 aufwändig entwachst
🌿frei von GMO (gentechnisch modifizierte Organismen)
🌿frei von schädlichen Rückstände (Schwermetalle, Pestizide, etc.)
🌿Labor-geprüft
🌿100% EU-zertifizierter Hanf

👉Weitere Goldene Produkte von Waldkraft

Mit dem Gutscheincode: Raven bekommen alle Neukunden 10% auf die Bestellung.

Ein Gedanke zu „Lauterbach-Ministerium versuchte Zweidrittel aller gemeldeten schweren Nebenwirkungen zu vertuschen“
  1. Obwohl immer mehr über schwerwiegende Nebenwirkungen der sogenannten „Impfstoffe“ bekannt wird, propagiert Lauterbach auch weiterhin die 4. Impfung.“

    Für mich – auch – ist das ein schwerkrimineller Lump! Dass dann noch Spacken oder Arschlöcher die Chuzpe besitzen, den Kerl – lediglich – entfernen zu wollen, ist entweder an geistiger Umnachtung nicht zu über- oder an charakterlicher Minderwertigkeit nicht mehr zu unterbieten!

    MINDESTENS gehört diese widerwärtige LÜGENRATTE vor ein internationales Tribunal. ☠️🤟🤥😬

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.