Nina Scheer

Zum 1. Januar 2020 wurde das Atomkraftwerk Philippsburg 2 abgeschaltet. Zum 1. Januar 2022 folgen das Atomkraftwerk Grohnde in Niedersachsen, das AKW Gundremmingen Block C in Bayern und das Kraftwerk in Brockdorf (nach 35 Jahren) in Schleswig-Holstein. Damit verbleiben Deutschland nur noch drei Atomkraftwerke. Energieversorger sehen die massive Gefahr von BlackOuts. Und linksextreme Mitglieder der Mitregierungspartei SPD rechtfertigen dieses wahnsinnige und weltweit einmalige Vorgehen mit Fakenews.

Foto: Kai Treffen

So erklärte mit heutiger Pressemitteilung die klimaschutz- und energiepolitische Sprecherin der SPD, Nina Scheer: „Atomenergie ist angesichts der massiven Folgelasten und Restrisiken im Vergleich zu anderen Energiegewinnungsformen weder wirtschaftlich noch ökologisch verantwortbar. Deswegen gilt es das Zeitalter der Atomenergie ohne Umwege zu überwinden und beschleunigt auf Erneuerbare Energien umzusteigen. Als Industrienation hat Deutschland dabei in Europa aber auch weltweit eine Vorbildfunktion. Die Abschaltung von drei weiteren deutschen Atomkraftwerken zum Jahresende steht für die Unumkehrbarkeit des Atomausstiegs, der weltweit vorangetrieben werden muss.“

Doch Scheer, die neben den Rechtswissenschaften auch Musik – mit dem Hauptfach Violine – studierte, zeigt hier deutlich, dass ihr jegliche Eignung oder Fachkenntnis für derartige Aussagen fehlt. Wie Stefan Raven News und zahlreiche andere Medien berichteten, ist Atomenergie die sauberste und sicherste Form der Energiegewinnung. Nachdem die verbrauchten Bündel (es wird pro Kernkraftwerk lediglich eine LKW-Ladung voll Brennelemente pro Jahr benötigt) der „Verbrennungsanlage“ entnommen wurden, kommen sie für fünf bis zehn Jahre in ein sogenanntes Abklingbecken. Früher wurden sie in Wiederaufbereitsanlagen – z. B. in Den Haag – transportiert, um den Atommüll von den noch zu gebrauchendem Material zu trennen und somit zu reduzieren. Doch dagegen haben selbsternannte Umweltschützer erfolgreich demonstriert, so dass dies heute nicht mehr stattfindet. So wird nun der gesamte „Müll“ zwischengelagert.

Dafür werden sogenannte CASTOR-Behälter (Cask for Storage and Transport of Radioactive Material) verwendet. Dies sind Stahlkessel mit enormer Wandstärke, die luftdicht verschlossen werden und Platz für dutzende Brennstäbe bieten. Die Behälter wurden zu Testzwecken aus dem dritten Stock geworfen, ohne dass sie nur einen Kratzer hatten und bei einem großen Flächenbrand durften diese als einzige noch unbeschadet stehen. Alle diese und andere Tests haben die Behälter immer wieder bestanden. Auch wurden Studien angefertigt, die belegten, dass die Behälter den Absturz einer Boeing 747 überstehen, doch nachdem der Airbus 380 erschien, wurden diese als irrelevant und nicht bedeutend von unseren Politikern mit Hang zum Umweltgeschwurbel abgetan. Genau so geschah es mit Studien, die belegten, dass die Behälter einen Treffer mit einer Panzerfaust aushalten würden, die verworfen wurden, als neuere Panzerfäuste erschienen.

Kurz: Die CASTOR-Behälter sind unzerstörbar und es geht keine Gefahr von diesen aus. Doch die linken bis linksextremen Politiker, denen jegliche Fachkenntnis zu dieser Technik fehlt, haben dafür gesorgt, dass der Müll nicht wieder aufbereitet werden kann und die sicherste und umweltfreundlichste Energiequelle in Deutschland nach und nach abgeschaltet wird. Ende 2022 soll mit Atomenergie Schluss sein. E-On und andere große Energieanbieter warnen bereits vor BlackOuts und prophezeien, dass sie ggf. ganze Städte vom Netz würden nehmen müssen. Das Energievolumen, welches in Deutschland benötigt wird, lässt sich mit sogenannten alternativen Energien nicht bewältigen und wichtige Energielieferanten, wie z. B. Russland, werden von unserer neuen Außenministerin bedroht.

Newsletteranmeldung


Werbung

Das Wörterbuch der Lügenpresse
Das Wörterbuch der Lügenpresse

22,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

gebunden mit Schutzumschlag, 383 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Warum eine ideologisch manipulierte Sprache unser Denken blockiert – und was wir dagegen tun können

Schluss mit der Sprachmanipulation durch die »Qualitätsmedien«! Der Bestsellerautor Thor Kunkel erklärt anhand von circa 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen.

Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden kann, kann auch nicht artikuliert werden.

Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle

Die von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache, einst eine der präzisesten Sprachen der Welt, hat inzwischen groteske Ausmaße erreicht. Ein Blick in die deutschen Gazetten zeigt: Sie quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren, ja ausschalten sollen.

Man muss kein Linguist sein, um in diesem Gesinnungsdiktat, das erwachsenen Menschen verbieten will, so zu sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, eine volkspädagogische Erziehungsmaßnahme zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.