Corona Impfung

Nachdem Stefan Raven News als einziges Nachrichtenmagazin über die Warnhinweise von Myokarditis und Perikarditis auf den Produktbeilagen der mRNA-Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna in den USA und Großbritannien berichtet hat, stellten wir bei der EMA eine Presseanfrage zum Stand in der EU. Nun stuft auch der europäische Pharmakovigilanzausschuss PRAC diese als unerwünschte Nebenwirkungen ein und platziert sie auf die Produktbeilagen der Impfstoffe.

“Basis ist eine Überprüfung von 145 Berichten zu Myokarditis und 138 zu Perikarditis nach Anwendung von BNT162b2 sowie jeweils 19 Meldungen zu mRNA-1273. Die Erkrankungen sind überwiegend innerhalb von 14 Tagen nach Immunisierung und häufiger nach der zweiten Dosis sowie bei jüngeren Männern aufgetreten. Die Beschwerden sollen sich in der Regel unter Ruhe oder Therapie gebessert haben. Allerdings sind fünf Personen verstorben. Sie sollen entweder ein „fortgeschrittenes Alter“ oder Begleiterkrankungen gehabt haben”, berichtet das unabhängige Fachmagazin Arznei-Telegram unter Berufung auf die Presseerklärung der EMA vom 9. Juli 2021.

Ausführliche Analysen zu den in Europa vorliegenden Verdachtsmeldung sind bislang jedoch nicht veröffentlicht.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.