Alkohol am Steuer

Baierbrunn (ots/Apotheken-Umschau)Wer regelmäßig trinkt, muss nicht unbedingt Alkoholiker sein – doch sollte er sich über seinen Alkoholkonsum Gedanken machen. Ein starkes Suchtanzeichen ist etwa, wenn man anfängt, den Alltag so zu planen, dass man trinken kann. „Eine Alkoholsucht zeigt sich an der Macht, die der Alkohol im Leben eines Menschen gewonnen hat“, sagt Professor Falk Kiefer, Ärztlicher Direktor am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Einen unbedenklichen Alkoholkonsum gibt es nicht

Von Alkoholabhängigkeit betroffen sind laut „Jahrbuch Sucht 2020“ in Deutschland rund 1,6 Millionen Menschen zwischen 18 und 64 Jahren. Fast sieben Millionen Menschen in diesem Alter trinken laut aktuellen Statistiken bedenklich viel, sodass sie damit ihre Gesundheit gefährden. Die Corona-Pandemie könnte diese Situation verschärfen. „Manche Menschen wissen gar nicht, dass sie abhängig sind, weil es in ihrem Umfeld normal ist, so viel zu trinken“, sagt Suchtextperte Kiefer.

Doch was ist viel? Als risikoarm gilt für Männer: täglich maximal 24 Gramm Alkohol, also 0,25 Liter Wein oder 0,6 Liter Bier. Bei Frauen ist es die Hälfte. Zudem sollte man an mindestens zwei Tagen in der Woche keinen Alkohol trinken. Einen unbedenklichen Konsum von alkoholischen Getränken gibt es Experten zufolge jedoch nicht, da jeder Mensch unterschiedlich darauf reagiert. Je nach Veranlagung und Lebensstil kann Alkohol verschiedene Krankheiten auslösen, zum Beispiel Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Osteoporose und Krebs, darunter Dickdarm- und bei Frauen Brustkrebs.

Anlaufstellen für Suchtfragen – auch für Angehörige

Erste Anhaltspunkte darüber, ob ein Alkoholproblem besteht, liefert der CAGE-Test in der „Apotheken Umschau“. Weiter helfen die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen, Telefon: 02381 9015-0, E-Mail: info@dhs.dewww.dhs.de/service/suchthilfeverzeichnis sowie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Telefonberatung: 0221 892031, www.kenn-dein-limit.de/handeln/beratungsangebote. Die Stellen helfen dabei, das Problem einzuordnen und bei Bedarf Therapieangebote auszuwählen oder Selbsthilfegruppen zu finden. Die Beratung ist kostenfrei und anonym und steht auch Angehörigen offen.

Newsletteranmeldung

Werbung

Codex Humanus

99,90 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

3 Bände, gebunden, gesamt 2763 Seiten

»Der letzte Grund des Widerstandes gegen eine Neuerung in der Medizin ist immer der, dass Hunderttausende von Menschen davon leben, dass etwas unheilbar ist.« Prof. Dr. Friedrich F. Friedmann

In einer schwierigen Zeit, in der mächtige, geldorientierte Interessengruppen unmittelbaren Einfluss auf unser Gesundheitssystem nehmen, sind unabhängige Informationen, die dem Menschen dienen, äußerst spärlich gesät. Der künstlich erzeugte Status »repräsentative Studien« ermöglicht aufgrund des unbezahlbaren Patentwesens eine Ausgrenzung von Abertausenden ernstzunehmenden, medizinischen Erkenntnissen, die es exakt deshalb nicht in die Lehrbücher angehender Mediziner und nur sehr selten in den konventionellen Buchhandel schaffen.

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit ist anders!

Getreu dem Slogan »Wer heilt hat recht«, vertritt der Autor Thomas Chrobok aus tiefster Überzeugung die Auffassung, dass jeder mündige Bürger ein selbstverständliches Informationsanrecht auf das gesamte zur Verfügung stehende Repertoire an bestens erforschten Präventions- und Therapiemöglichkeiten besitzt, um sein höchstes Gut – seine Gesundheit – zu schützen beziehungsweise wiederherzustellen und seiner biologischen Alterung erfolgreich entgegenzuwirken!

Mit dem Codex Humanus, dem Buch der Menschlichkeit steht Ihnen erstmals dieses kostbare Wissen in drei Bänden unzensiert in komprimierter Form auf knapp 3000 Seiten verständlich für jedermann zur Verfügung. Sämtliche Aussagen sind durch Studien und Expertenaussagen bestens untermauert und fachlich fundiert.

Die Verschmelzung von bewährter Tradition mit der Moderne, die detaillierte Beschreibung der effizientesten, traditionellen Heilmittel von Naturvölkern wie den Indios, dem indischen Ayurveda und der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sowie den aktuellsten Errungenschaften der westlichen Ausrichtungen der Orthomolekularmedizin, der Biochemie und der Epigenetik machen dieses Buch so einzigartig.

Innerhalb Europas versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert