Alkohol am Steuer

Baierbrunn (ots/Apotheken-Umschau)Wer regelmäßig trinkt, muss nicht unbedingt Alkoholiker sein – doch sollte er sich über seinen Alkoholkonsum Gedanken machen. Ein starkes Suchtanzeichen ist etwa, wenn man anfängt, den Alltag so zu planen, dass man trinken kann. „Eine Alkoholsucht zeigt sich an der Macht, die der Alkohol im Leben eines Menschen gewonnen hat“, sagt Professor Falk Kiefer, Ärztlicher Direktor am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Einen unbedenklichen Alkoholkonsum gibt es nicht

Von Alkoholabhängigkeit betroffen sind laut „Jahrbuch Sucht 2020“ in Deutschland rund 1,6 Millionen Menschen zwischen 18 und 64 Jahren. Fast sieben Millionen Menschen in diesem Alter trinken laut aktuellen Statistiken bedenklich viel, sodass sie damit ihre Gesundheit gefährden. Die Corona-Pandemie könnte diese Situation verschärfen. „Manche Menschen wissen gar nicht, dass sie abhängig sind, weil es in ihrem Umfeld normal ist, so viel zu trinken“, sagt Suchtextperte Kiefer.

Doch was ist viel? Als risikoarm gilt für Männer: täglich maximal 24 Gramm Alkohol, also 0,25 Liter Wein oder 0,6 Liter Bier. Bei Frauen ist es die Hälfte. Zudem sollte man an mindestens zwei Tagen in der Woche keinen Alkohol trinken. Einen unbedenklichen Konsum von alkoholischen Getränken gibt es Experten zufolge jedoch nicht, da jeder Mensch unterschiedlich darauf reagiert. Je nach Veranlagung und Lebensstil kann Alkohol verschiedene Krankheiten auslösen, zum Beispiel Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Osteoporose und Krebs, darunter Dickdarm- und bei Frauen Brustkrebs.

Anlaufstellen für Suchtfragen – auch für Angehörige

Erste Anhaltspunkte darüber, ob ein Alkoholproblem besteht, liefert der CAGE-Test in der „Apotheken Umschau“. Weiter helfen die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen, Telefon: 02381 9015-0, E-Mail: info@dhs.dewww.dhs.de/service/suchthilfeverzeichnis sowie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Telefonberatung: 0221 892031, www.kenn-dein-limit.de/handeln/beratungsangebote. Die Stellen helfen dabei, das Problem einzuordnen und bei Bedarf Therapieangebote auszuwählen oder Selbsthilfegruppen zu finden. Die Beratung ist kostenfrei und anonym und steht auch Angehörigen offen.

Newsletteranmeldung


*Werbung

🌿🌿🌿 Floratur EM BIO / Gesundheit für DICH 🌿🌿🌿

👉Effektives Kräuterferment für gesunden Darm👈

Zehn verdauungsfördernde Pflanzen
In Floratur EM BIO findest Du Kamille, Pfefferminze, Thymian, Artischocke, Brennnessel, Fenchel, Anis, Oregano, Bockshornklee und Kümmel, die allesamt eine wohltuende Wirkung auf die Verdauung haben und seit Jahrhunderten für die Pflege der Gesundheit im Gebrauch sind. Die Pflanzen werden auf Zuckerrohrmelasse milchsauer vergoren und mit verschiedenen darmstärkenden Mikroben-Kulturen vermischt. Die positiven Bakterien vermehren sich und transformieren die Kräuter innerhalb von zehn Tagen. Die Melasse, die als Nahrung für die Mikroorganismen dient, ist dabei nach dem Fermentationsprozess völlig verbraucht. So entsteht ein natürliches, frisches Getränk mit “Lebenskraft”, die den Körper auf vielen verschiedenen Ebenen unterstützt:

☘️ Regulierung: Die enthaltenen Mikroorganismen verringern Fäulnisprozesse im Darm und regulieren den pH-Wert im Verdauungstrakt. So hemmen sie Fäulnisbakterien, Candida, Salmonellen und andere unerwünschte Parasiten in ihrem Wachstum.

☘️ Aufbau: neben einer stimulierenden Wirkung sorgt Floratur für eine konstante Erneuerung der positiven Darmbakterien. Gewinnen sie die Oberhand, wird das Milieu gesund basisch gehalten.

☘️ Entschlackung: Schlacken werden ausgeschieden, so dass sie sich nicht im Körper ablagern. Der Darm erfährt eine sanfte Reinigung, die Darmflora wird nachhaltig aufgebaut. Auch die Leber und Galle werden gereinigt.

☘️ Abwehr: Die vergorenen Kräuter versorgen den Organismus bis ins Blut mit wichtigen Antioxidantien, die der Entwicklung von freien Radikalen entgegenwirken und die Kettenreaktionen im Körper stoppen, die von aktiviertem, aggressivem Sauerstoff in Gang gesetzt werden.

☘️ Versorgung: Durch den Aufbau der Darmflora kann der Körper die ihm zugeführte Nahrung bestens aufschließen und wird mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Auch bestimmte B-Vitamine werden verstärkt produziert, wenn die Milchsäurebakterien in ausgewogener Vielfalt vorhanden sind.

☘️ Unterstützung bei Krankheiten: Gepflegte Darmflora hilft mit, laufende Therapien zu ergänzen und Heilerfolge zu stabilisieren.

Anwendung:
Täglich 30 ml Floratur EM Bio mit 200 ml Wasser oder Saft verrühren und trinken. Die empfohlene minimale Anwendungsdauer beträgt 2 Wochen. Eine Flasche reicht für 16 Tage. Die empfohlene Portion (Tagesdosis) für einen Erwachsenen beträgt 30 ml. Die Flasche enthält 16 Portionen.

Von einem Deutschen Hersteller WALDKRAFT. Steht für Qualität und Gesundheit.

Mit dem Gutscheincode „Raven“ bekommst du für deine Erstbestellung 10% auf deinen kompletten Einkauf. Tu dir und deinem Körper etwas gutes und schütze dich 💪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.