Pharmaindustrie

Die meisten Medikamente haben vieles gemeinsam. Sie unterdrücken Symptome, heilen aber nur selten. Sie sind eine patentierte Neuauflage von einem Vorgänger, bei dem der Patentschutz ausgelaufen ist. Vor allem aber sind über 90 % von ihnen unnötig.

Obwohl es wissenschaftliche und seriöse Veröffentlichungen dazu gibt, ist diese Erkenntnis immer noch nicht bei den meisten Menschen angekommen. Man handelt meistens oft zu unbesorgt nach dem Muster: Krank >> Arzt >> Angst >> Medikament. Man meint, sich damit etwas Gutes zu tun, ist das oftmals aber nicht so.

Das beste Beispiel ist immer noch die aufgeflogene Cholesterinlüge, mit der Pharmaunternehmen geschickt über Jahrzehnte Milliarden verdient haben, während die Menschen von den Medikamenten erst krank wurden. Verschwörungsideologe und Linksextremist, sowie Pharmalobbyist Karl Lauterbach hat vor weniger als zehn Jahren diese damals schon überholten Mittelchen mit dem Namen „Statine“ versucht in einer TV-Talkshow zu verteidigen. Lauterbach gehört auch zu den P(l)andemietreibern und bewarb die schädliche Corona-Impfung. Bei seinen vermeintlichen eigenen Impfungen machte er nachweislich falsche Angaben.

Prof. Peter C. Gøtzsche und Markus Grill sind nur zwei der Namen, die dies offen und mit Nachweisen darlegten, dass die meisten Medikamente nur der Pharmaindustrie nutzen und teilweise sogar erst dazu sorgten, dass Menschen wirklich krank wurden. Trotz dieser wissenschaftlich eindeutigen Aussagen und Belegen, die mit hohen medizinischen und journalistischen Preisen versehen sind, liest man davon in den transatlantischen und regierungsnahen Medien nichts. „Ab drei bis fünf Arzneimitteln sollte man genauer hinschauen“, berichtet der MDR 2021. Man sollte bei jedem Medikament genauer hinschauen, wer das nicht tut, wird seiner Eigenverantwortung nicht bewusst. Der Standard aus dem süddeutschen Bundesland Österreich schrieb 2018 das bei älteren Menschen 43 % der Medikamente unnötig seien. Eine perfide Untertreibung.

Laut der dänischen Medizin-Koriphäe Prof. Dr. med. Gøtzsche, der auch Gründer des international anerkannten und viel gelobten Cochrane-Instituts ist, nennt über 90 % der heute auf dem Markt befindlichen Medikamente als unnötig und belegt das auch. Viele Menschen fragen sich dann sicherlich, was sie denn gegen ihre Leiden tun sollen? Doch diese Frage ist oftmals schon falsch gestellt. Denn gegen die Leiden tun auch die Medikamente oft nichts, sie unterdrücken in den meisten Fällen nur die Symptome. Viele, wenn nicht sogar die Meisten Erkrankungen haben ihre Ursache in einem falschen Lebensstil. Schlechtes Essen (Industriefertigfraß), Drogen, kein Sport, zu wenig Bewegung, zu wenig Sonne, etc. Ändert man dies, gehen nicht nur die Symptome weg, man wird dann auch wahrhaftig wieder gesund. Dafür bedarf es aber mehr Zeit vom Arzt und vor allem Selbstreflektion.

Ich selbst, Stefan Raven, habe 2018 zuletzt ein Medikament genommen. Zum letzten Mal krank war ich vom 9. bis 14. Februar 2020 mit Schnupfen, davor 2018, davor 2015.

Newsletteranmeldung

Werbung

*Werbung

Bauchgefühl eine wohltuende Mischung für den Darm*
*Liefert Vitamin C zur Erhöhung der Eisenaufnahme, Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung und Unterstützung eines normalen Energiestoffwechsels.

Eines unser Top Produkte ist endlich wieder da. Bauchgefühl. Egal ob in Pulver oder Kapselform es ergänzt die Versorgung des Stoffwechsels. In unserem Alltag sind wir gewohnt, auf das Äußere zu schauen. Was in uns los ist, findet im Verborgenen statt und interessiert uns deshalb weniger. Dabei lohnt es sich sehr, darauf zu hören, was uns der Bauch sagen will.

Der Darm hat Aufmerksamkeit verdient
Im Darm sitzen 80% aller Immunzellen. Er kommuniziert mit unserem Gehirn, sorgt dafür, dass wir die richtigen Nährstoffe aufnehmen und meldet, wenn etwas nicht stimmt. Und das ist nur ein Bruchteil der unzähligen Funktionen, die er in unserem Körper übernimmt. Umso wichtiger ist es, dass wir ihn unterstützen.

Bauchgefühl – Gutes aus der Natur
Ganz gleich, in welcher Lebensphase du dich gerade befindest – es ist immer gut, auch mal an sich zu denken. Besonders, wenn du gerade mal nicht wie gewohnt vor Lebenskraft strotzt.

Anwendungsempfehlung
Pulver: 2x täglich 2 gestrichene Messlöffel mit 250 ml (Pflanzen-)Milch verrühren, sofort trinken. 1 Stunde Abstand zu Mahlzeiten einhalten. Die empfohlene minimale Anwendungsdauer beträgt 30 Tage. Beginne in der ersten Woche mit halber Dosierung.

Kapsel: 2x täglich 5 Kapseln mit Flüssigkeit verzehren. Eine Stunde Abstand zu Mahlzeiten einhalten. Die empfohlene minimale Anwendungsdauer beträgt 30 Tage. Beginne in der ersten Woche mit einer halben Dosierung.

Zutaten
Flohsamenschalen*, Katzenkrallerinde*, Apfelpektin, Papayablätter**, Boldoblätter**, Topinamburknolle*, Löwenzahnwurzel*, Kamillenblüten*, Lapachorinde*, Kurkumawurzel*, Camu-Camu-Frucht***, Bambussilizium (75 % Siliziumgehalt), Mariendistelsamen*, Bockshornkleesamen*

* aus kontrolliert biologischem Anbau (60,3 % des Pflanzenpulvers)
**aus nachhaltiger Wildsammlung
*** aus natürlichem Anbau

Mit dem Gutscheincode „Raven“ erhältst du 10 % auf deine Erstbestellung.
_____________________________
👉Bauchgefühl – Kapseln 530 Stück
👉Bauchgefühl Pulver – Pulver 310 Gramm
Auf dem Weg zur Heilung für Mensch und Tier. 💚
Waldkraft ist an deiner Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.